Zeitkarten

Updated 6/10/20 durch Leigh Hutchens

Unter Zeit > Zeit und Zeit > Bestätigen kann man die Zeitkarten/Stempelkarten der Mitarbeiter öffnen. Eine Zeitkarte zeigt die Details für Schichten und Stempel für eine Person an einem Tag.

Unter dem Namen der Person können Sie sehen, mit welcher Vertragsvorlage die Person verknüpft ist.

Mit den Pfeilen links und rechts vom Datumfeld gelangen Sie vor oder zurück in der Zeit.

Oben rechts kann man den Saldo von Zeitkonten sehen. Dabei kann es sich um beispielsweise Urlaubstage und/oder Time Bank (Plus- und Minuszeit) handeln.

Unter Schichten & Stempel wird zuerst die Schicht angezeigt, in der Zeile darunter der Stempel/automatische Stempel. Es kann mehrere Schichten und mehrere Stempel für ein- und denselben Tag geben. In der Stempelzeile sehen Sie, zu welcher Schicht der Stempel gehört.

Weiter unten wird eine Zusammenfassung der im Dienstplan festgelegten Pausen- und Arbeitszeiten, die tatsächlichen Zeiten und eine eventuelle Differenz angezeigt.

In der Zeitkarte können verschiedene Abweichungen bearbeitet werden.

  • Stempel aufteilen - mit dieser Funktion können Sie Arbeitszeiten außerhalb des Dienstplans auf separate Stempel aufteilen.
  • Die Funktion Stempel aufteilen teilt Arbeitszeiten außerhalb des Dienstplans auf separate Stempel auf. Auf diese Weise lassen sich die aufgeteilten Segmente verschiedenen Schichten, Verträgen, Kostenstellen und Projekten zuordnen. Ein typisches Anwendungsbeispiel ist, wenn ein Mitarbeiter mehrere Verträge hat, einen, der Flexzeit erlaubt und einen weiteren, der Überstunden erlaubt. Mit dieser Funktion kann der Manager (oder Mitarbeiter) die einzelnen Segmente mit den richtigen Verträgen verknüpfen, je nachdem, ob der Mitarbeiter in Flexzeit gearbeitet oder angewiesene Überstunden geleistet hat. Klickt man auf Stempel teilen, werden alle Segmente des Stempels, die außerhalb der zugeordneten Schicht liegen, in eigene Stempel aufgeteilt. Nach der Teilung werden sämtliche aufgeteilten Stempel der Ursprungsschicht zugeordnet, sie können bei Bedarf aber auch anderen Schichten zugeordnet werden.

    Im Beispiel oben war die Person bis 11 Uhr eingeplant, hat aber erst um 14:15 Uhr ausgestempelt. Klicken Sie auf die Schere, um die Zeit außerhalb der Schicht einem anderen Stempel zuzuteilen, weil diese vielleicht zu angewiesenen Überstunden mit anderem Lohnausgleich zugeordnet werden muss.



  • Abwesenheit berichten - klicken Sie auf Abwesenheit um die Abwesenheit von der Zeitkarte zu registrieren. Fahren Sie auf dieselbe Art und Weise fort, wie Abwesenheiten sonst in Quinyx registriert werden.
  • Schicht hinzufügen - diese Funktion wird verwendet, wenn zum Beispiel ein Mitarbeiter eingestempelt hat, aber nicht im Dienstplan steht, wenn also ein Zeitstempel vorliegt, aber keine Schicht.  
  • Schicht ändern - klicken Sie auf die Schichtzeile, um die Schichtdetails anzuzeigen:


  • Eine Unterbrechungsschicht hinzufügen  - Unterbrechungsschichten können verwendet werden, um Zeiten mitten in einer Schicht für einen anderen Schichttyp zu registrieren. Zum Beispiel wenn ein Mitarbeiter zu einer anderen Abteilung mit einer anderen Schichtart springen muss, oder wenn ein Mitarbeiter nachts arbeitet und während der Schicht von Schlafdienst zu aktivem Dienst wechselt.
    • Klicken Sie auf Unterbrechungsschicht hinzufügen in der Zeitkarte.
    • Wählen Sie die andere Schichtart.
    • Wählen Sie die relevanten Stunden von und bis.
    • Klicken Sie auf Speichern.

  • Stempel hinzufügen - Klicken Sie auf Stempel hinzufügen, wenn ein Mitarbeiter vergessen hat sich einzustempeln. Quinyx wählt standardmäßig die Start- und Endzeit der Schicht, als Manager können Sie dies aber ändern. Aktivieren Sie offener Zeitstempel, wenn Sie nur einen Mitarbeiter einstempeln wollen, der sich später selbst ausstempeln kann. Sie können die Zeiten auch bestätigen sowie, wählen, wie eventuelle Überstunden zu behandeln sind, die Kostenstelle wechseln, das Projekt wählen und einen eventuellen Kommentar schreiben. Klicken Sie anschließend auf Speichern.

  • Stempel/gearbeitete Zeit ändern - klicken Sie auf die Stempelzeile, um sich die Stempeldetails anzeigen zu lassen:

  • Gehaltstypen manuell ändern - sowohl Plus- als auch Minustransaktionen können eingegeben werden:

Ganz unten kann man sehen, welche Gehaltstypen Anwendung finden. Indem Sie auf den Pfeil links vom Gehaltstyp klicken, werden weitere Details angezeigt.

  • Grünes Quadrat bedeutet, dass der Gehaltstyp automatisch angewendet wurde.
  • Blaues Quadrat bedeutet, dass der Gehaltstyp manuell eingegeben wurde.
  • Orangefarbenes Quadrat bedeutet, dass eine manuelle Regel für die Schicht den Gehaltstyp generiert hat.
  • Rotes Quadrat bedeutet, dass eine manuelle Regel für Feiertage den Gehaltstyp generiert hat.

Eine Bestätigung der gearbeiteten/gestempelten Zeit kann ganz rechts in der Stempelzeile vorgenommen werden:

Überstunden werden ausgezahlt oder für Zeitausgleich gemäß Standardeinstellung im Vertrag gespeichert. Die Wahl lässt sich für einen bestimmten Stempel durch Klicken auf das Menü unter Überstunden ändern.

AN wird ausgezahlt oder für Zeitausgleich gemäß Standardeinstellung im Vertrag gespeichert.

Diese Funktion ist standardmäßig ausgeblendet, kann aber über die Änderung der Einstellungen für die Zugriffsrechte geändert werden. Gehen Sie auf Einstellungen → Zugriffsrechte → (Gewähltes Portal) → Zeit → Zeitkarten → AN. Diese Funktion kommt vor allem in Finnland zur Anwendung.

Gehaltstypen, mit denen man AN für Zeitausgleich sammeln kann, sind verfügbar unter Einstellungen → Tabellen → Gehaltstypen sowie unter Zeit → Vertragsvorlagen → (Gewählte Vertragsvorlage) → Gehaltstypen.

  • AN-1 Zuschlag zu Zeitausgleich bis AN-8 Zuschlag zu Zeitausgleich
  • Krankheit AN-1 zu Zeitausgleich bis Krankheit AN-8 zu Zeitausgleich
  • Erlaubnis AN-1 zur Zeitausgleich bis Erlaubnis AN-8 zu Zeitausgleich


Wie haben wir das gemacht?