Einstellungen - Einheiten

Updated 19/3/20 durch Leigh Hutchens

Einheiten erstellen

Um Einheiten hinzuzufügen, gehen Sie auf „Einstellungen“ und „Einheiten“. Sie können beliebig viele Einheiten hinzufügen. Jedoch können nur diejenigen mit der Rolle Manager mehrere Einheiten sehen, wenn es mehr als eine Einheit gibt. Ein Bezirksleiter kann alle Einheiten einer Region sehen.

Klicken Sie auf „Hinzufügen“.

Allgemein

Geben Sie der Einheit einen Namen. Die erste Einheit sollte eine Haupteinheit sein. Die Einstellungen in der Haupteinheit werden dann die gleichen sein für weitere nachfolgende zu erstellende Einheiten. Sie können für die Einheit auch eine Region, einen Manager oder eine Adresse auswählen. Sie können auch entscheiden, wie die Mitarbeiter sortiert werden sollen.

(Die maximale Kapazität wird verwendet, wenn Sie das Projektmodul benutzen, um die Anzahl der Schichten zu begrenzen, die gleichzeitig im Dienstplan vorkommen können, um die Kapazität nicht zu überschreiten. Die Profile werden verwendet, um Einheitsprofile zu registrieren, die dann für die Einheiten in der Einheitskonfiguration angewendet werden können.)

Information

Wenn die Einheit keine Haupteinheit ist, schreiben Sie die Unternehmensinformation einschließlich Unternehmensnummer ein. Das ist wichtig, um Berichte, wie Anwesenheitsberichte z. B. für die Restaurantbranche zu erstellen.

SMS/ Integration

Dieser Reiter wird zur Steuerung und Anpassung möglicher Integrationen mit anderen Systemen, z. B. für die Zeitregistrierung, verwendet. Ihr eigenes SMS-Gateway wird hier ebenfalls eingestellt, wenn SMS Bestandteil Ihres Vertrages ist.

Unter diesem Reiter finden Sie Informationen zum API-Schlüssel, die für die Integration zwischen einem anderen System wie Personalabrechnung oder Vertrieb benötigt werden.

Wenn der SMS-Dienst verfügbar ist: Wählen Sie - Standardeinstellungen für SMS-Link Mobility holen.

Wird ein Einstempeln über das Smartphone gewünscht, Längen- und Breitengrad hinzugefügt. Legen Sie einen Stempelradius in Metern fest. Wenn sich der Mitarbeiter zum ersten Mal in der App anmeldet, erscheint ein Schlüssel auf der Mitarbeiterkarte. Diesen müssen Sie bestätigen.

Suchen Sie in Google-Maps nach dem Ort- klicken Sie mit der rechten Taste und wählen Sie, was hier verfügbar ist. Dort werden Sie den Breiten- und Längengrad sehen.

Der Breitengrad ist vor dem Längengrad angegeben. Der Breitengrad zeigt nach oben (Norden/Süden) und der Längengrad ist seitwärts (Ost/West).

Zeitregeln

Hier stellen Sie die Standardregeln für Zeit ein, die für neu erstellte Vertragsvorlagen gelten sollen. Sie können die Zeitregeln auch nach Vertrag und Person anpassen.

Unter diesem Reiter können Sie auch Standardregeln für Pausen und Arbeitszeit einstellen, z. B. ob sie als Arbeitszeit berechnet oder ob sie abgezogen werden sollen, sowie die Mindest- und Höchstdauer der Pause. Auch wenn es eine maximale Schichtdauer gibt, die vor der ersten Pause nicht überschritten werden darf, muss geplant sein.

Sie können hier auch die Mindestvorausplanung für Änderungen im Dienstplan hinzufügen, da einige Tarifverträge dies so regeln.

Tageswechsel regelt, zwischen welchen Stunden das System, nämlich die tägliche Mindestruhe, wöchentliche Mindestruhe, die maximalen Stunden je Tag und Woche berechnet.

Tageswechsel regelt wiederum den Wechsel für die Berechnung der nominalen Zeit, Überstunden und Mehrarbeitszeit.

Schichten

Unter diesem Reiter wählen Sie, welche Farben die unterschiedlichen Schichttypen haben sollen. Kreuzen Sie die Farbe des Schichttyps an, um die Farbe für den gewählten Schichttyp zu sehen.

Wenn Sie „Immer benutzen“ für freie Schichten aktivieren, wird die Standardfarbe Orange

für alle freien, nicht zugewiesenen Schichten sein. Sie können auch eine Standardschichtart auswählen. Das bedeutet, dass, wenn ein Mitarbeiter eingestempelt hat, ohne eingeplant zu sein, so wird der gewählte Standardschichttyp genommen, statt ein Stempeln ohne Schicht.

Tageszusammenfassung

Unter diesem Reiter können Sie auswählen, in welcher Reihenfolge sie die Zusammenfassung für Gehaltskosten, optimale Belegung oder Prognosevariablen, die für die Berechnung der optimalen Belegung verwendet werden, wenn man die Module Budget und Prognose benutzt, sehen möchten.

Layout schmale Schichten: Auswählen des Feldes, das für die schmalen Schichten angezeigt werden soll

Schicht in „Plantafel“ als Standard laden:

Tooltip für die Mitarbeiter in „Plantafel“ vorladen:

Daten in „Zeitanzeigen“ als Standard laden:

Personalkosten in „Plantafel“ als Standard anzeigen:

Personalkosten in „Zeit>Zeit“ als Standard anzeigen:

„ZEIT FEHLT“ bei Feiertagen ausblenden:

Personalkosten verwenden:

Funktion

  • EW im Wochenplan anzeigen: wenn Sie möchten, dass Einsatzwünsche im Wochenplan angezeigt werden sollen

  • EW im Tagesplan anzeigen: wenn Sie möchten, dass Einsatzwünsche im Tagesplan angezeigt werden sollen.

  • Erlauben, Schichten zu übernehmen: wenn Sie zulassen möchten, dass Mitarbeitern erlaubt wird, Schichten zu übernehmen, ist Voraussetzung, dass alle Anforderungen für das Buchen von Schichten erfüllt sind.

  • Erlauben, Schichten zu tauschen: wenn Sie zulassen möchten, dass Mitarbeiter Schichten tauschen, bei denen alle Anforderungen erfüllt sind.

  • Tauschauswahl erlauben: zulassen, wenn der Mitarbeiter wählen können soll, mit wem er die Schicht tauschen möchte.

  • Buchen für andere Einheiten zulassen: Erlaubt es einem Mitarbeiter, sich für Einheiten in der gleichen Gruppe einzubuchen.

  • Alte Schichten anzeigen:erlaubt es, alte Schichten unter „Mein Dienstplan“ einzusehen

  • Anonyme Schichten: Auswählen, ob Schichten, die unter „Mein Dienstplan“ angezeigt werden, anonym sein sollen oder ob der Name des Mitarbeiters angezeigt werden soll.

  • Heimabteilung vorauswählen: Auswählen, ob die Abteilung des Mitarbeiters/Administrators in den Planungsanzeige vorausgewählt sein sollen. Dies bedeutet, dass standardmäßig nur Ihre eigene Abteilung angezeigt wird.

  • Ändern der Abwesenheit: Auswählen, ob es möglich sein soll, Änderungen an der bereits genehmigten Abwesenheit vornehmen zu können.

  • Überlappende Abwesenheit: Auswählen, ob es überlappende Abwesenheiten geben kann.

  • Abwesenheitsantrag an Manager senden: Auswählen, ob der Manager des Mitarbeiters automatisch ausgewählt wird oder ob der Mitarbeiter einen Manager aus einer Liste wählen darf.

  • Webpunch erlauben: Webpunch erlauben aktivieren

  • Untermodule: Die Untermodule ankreuzen, die für die Einheit aktiviert sein sollen. Webpunch erlauben: Auswählen, um Webpunch zu erlauben.

  • Einsatzwunsch bei Buchung löschen: Auswählen, wenn der Einsatzwunsch bei Buchung der Schicht gelöscht werden soll.

  • Alte Schichten ausblenden: Auswählen, um alte Schichten des Mitarbeiters im Mitarbeiterportal unter „Mein Dienstplan“ auszublenden.

  • Sim.Schichten nach Veröffentl.datum anzeigen: Auswählen, ob simulierte Schichten im Mitarbeiterportal angezeigt werden sollen, auch für Zeiträume nach dem Veröffentlichungsdatum des Dienstplans.

  • Abwesenheit als Standard anzeigen: Auswählen, um eine Abwesenheit in der Plantafel als Standard anzuzeigen.

  • Änderungsnotiz bei Schichttausch ausdrucken: Auswählen, wenn es möglich sein soll, eine Änderungsnotiz bei Schichttausch auszudrucken.

  • Untermodule: Hier kann aktiviert werden, welche Untermodule für „Aufgaben“ für die Einheit verfügbar sein sollen

  • Ausweisnummer benutzen: Auswählen, wenn die Ausweisnummer auf der Mitarbeiterkarte sichtbar sein soll.

  • Einführung erfasster Schichten zulassen: Auswählen, ob die Einführung fester Pläne über Schichten mit verbundenen Zeiterfassungen zugelassen werden soll:

  • Pin-Code in Mobilapp anfordern: Es wird gefordert, dass der Benutzer bei jedem Öffnen der App einen Pin-Code eingibt. Der Benutzer wird bei der ersten Anmeldung aufgefordert, dass er einen Pin-Code festlegt.

  • Ausstempeln nur innerhalb der Koordinaten erlauben: Erlaubt es Mitarbeitern nur, auszustempeln, wenn sie sich innerhalb des Koordinatenbereichs befinden, der auf der Einheit definiert wird. Wenn sie den Koordinatenbereich verlassen, ohne auszustempeln, werden sie automatisch ausgestempelt, gemäß den Einstellungen zum automatischen Ausstempeln auf dem Vertrag oder der Vertragsvorlage.

Benachrichtigungen

Wählen Sie, welche Arten von automatischen Nachrichten über Q-Mail gesendet werden sollen. Die vier ersten Felder gelten für Mitarbeiter und die drei untersten für Manager.

Sonstiges

Kostenstelle: Standardkostenstelle auswählen.

Eine Einheit: Auswählen des Namens einer Einheit, z. B. „Einheit“, „Restaurant“ oder „Geschäft“.

Mehrere Einheiten: Auswählen, wie mehrere Einheiten heißen sollen, z. B. „Einheiten“, „Restaurants“ oder „Geschäfte“.

Nächste Ausweisnr.: Angeben der nächsten Ausweisnummer zum Registrieren der Mitarbeiter, wenn Quinyx neue Ausweisnummern ausgehend von einer Nummernserie erstellen soll.

Anzahl AN-Zeiträume: Auswählen, wie viele AN-Zeiträume verwendet werden sollen. Sie können bis zu 8 AN-Zeiträume auswählen.

Tägliche Geschäftsunterbrechung: Auswählen, ab welcher Stunde die Anzeige in der Planungsansicht beginnen soll.

Pausen/Schich: Maximale Anzahl an Pausen je Schicht auswählen. Max. 4.

Plan automatisch veröffentlichen: Auswählen, ob der Plan automatisch veröffentlicht werden soll und mit welcher Häufigkeit

Gewinnspanne: Geben Sie an, welche Gewinnspanne verwendet werden soll, wenn Umsatzprognosen mit den Personalkosten verglichen werden.

Excelversion: Auswählen, welches Format beim Ausdrucken von Exceldateien verwendet werden soll.

Sozialabgaben: Fügen Sie Standardeinstellungen hinzu, um den Personalkosten Sozialabgaben hinzuzufügen.

Einstellungen

Unter dem Reiter „Einstellungen“ wählen Sie das Datumsformat, den ersten Tag der Woche, die Zeitzone, die Währung, die Minuten bis zum automatischen Abmelden, welche Zeitintervalle verwendet werden sollen, wenn Zeiten im Drop-down-Me­nü ausgewählt werden und ob 24- oder 12-Stundenanzeige verwendet werden soll. 30 Tage als Standard anzeigen bedeutet, dass die Monatsansicht der „Zeit“ als Standard angezeigt wird, wenn die Ansicht statt der Wochenansicht geöffnet wird.


Wie haben wir das gemacht?