Mitarbeiterkarte - Kategorien

Updated 20/3/20 durch Leigh Hutchens

  • Einheit: Hier tragen Sie ein, welche Heimeinheit der Mitarbeiter hat
  • Abteilung: Verbinden Sie den Mitarbeiter mit einer spezifischen Abteilung (optional)
  • Kostenstelle: Sie können einen Mitarbeiter bei Bedarf mit einer spezifischen Kostenstelle verbinden.
  • Berichtet an:  Hier wählen Sie, welche Administrator eine Q-Mail erhalten soll, wenn der Mitarbeiter einen Abwesenheitsantrag geschickt hat.

Die Einstellung „Abwesenheitsantrag an Manager auswählen“ unter Einheitseinstellungen → Funktion gestattet es dem Mitarbeiter auszuwählen, an wen die Benachrichtigung gehen soll.  Wenn der Mitarbeiter einen Abwesenheitsantrag an „Meine Manager“ sendet, geht die Benachrichtigung an den Manager, der im Drop-down-Menü im Abwesenheitsmenü ausgewählt ist.


Wenn „Meine Manager“ deaktiviert ist, werden Benachrichtigungen und Abwesenheitsanträge
in folgender Reihenfolge gesendet:

  • Wenn ein Manager als „berichtet an“ definiert ist, so erhält nur diese Person die Benachrichtigung über den Abwesenheitsantrag.
  • Ist auf der Mitarbeiterkarte niemand als „berichtet an“ ausgewählt, wird folgende Hierarchie verwendet.

Wenn der Mitarbeiter der Rolle Personal angehört, werden sowohl der Manager als auch die Manager (Abteilungsleiter, Geschäftsstellenleiter, Bezirksleiter), in der für den Abschnitt ausgewählten Managergruppe benachrichtigt. Wenn sie nicht vorhanden sind: der/die für die Einheit ausgewählte/n Manage (Manager-Gruppe)

Wenn der Mitarbeiter der Rolle Abteilungsleiter angehört, geht die Benachrichtigung sowohl an den Manager als auch an die Manager (Abteilungsleiter, Geschäftsstellenleiter, Bezirksleiter), die sich in der Gruppe der Manager nach der Einheit finden

Wenn der Mitarbeiter der Rolle Geschäftsstellenleiter angehört, geht die Benachrichtigung an den Manager und die Manager (Abteilungsleiter, Geschäftsstellenleiter, Bezirksleiter), die in der Gruppe der Manager gewählt nach Region zu finden sind. Ist dies nicht definiert: an alle mit der Rolle Manager, die der Einheit angehören; wenn dies nicht definiert ist: an alle mit der Rolle Manager, die dem gesamten Kunden angehören.

Wenn der Angestellte der Rolle Bezirksleiter angehört, geht die Benachrichtigung an den Manager, der der Einheit angehört. Wenn dies nicht definiert ist: an alle mit der Rolle Manager, die dem gesamten Kunden angehören.

Wenn der Benutzer der Rolle Manager angehört, geht die Benachrichtigung an den Manager, der der Einheit angehört. Wenn niemand definiert ist: an alle mit der Rolle Manager, die dem gesamten Kunden angehören.

  • Bestätigen eigener Stempel zulassen: Wenn der Mitarbeiter (als Administrator) seine eigenen Zeiten endgültig bestätigen können soll
  • Passiv: Passiv bedeutet, dass eine Person für die Dienstplanung und auf allen Listen inaktiv ist. Das trifft zum Beispiel bei Elternzeit oder für Sommervertretungen zu. Sie können die Person jedoch jederzeit aktivieren.
  • Mitarbeiter: Mitarbeiter bedeutet, dass die Person eine laufende Beschäftigung und Zugriff auf Quinyx hat. Bei Beendigung der Beschäftigung wird das Feld deaktiviert und ein Enddatum wird angegeben. Das Enddatum steuert u. a., bis zu welchem Datum der Mitarbeiter Zugriff auf Quinyx hat.
  • Zuweisung autom.: Wählen Sie diese Option aus, um diesen Mitarbeiter für die automatische Belegung einzuschließen
  • Rangfolge: Wählen Sie Rangfolge, die bei der automatischen Belegung einer Schicht verwendet wird. Der höchste Wert wird zuerst zugewiesen


Einheit tauschen

Um einen Mitarbeiter zu einer anderen Haupteinheit zu verschieben, müssen auf Mitarbeiter und Angestellte gehen.

  • Öffnen Sie die aktuelle Mitarbeiterkarte.
  • Klicken Sie auf den Reiter „Kategorien“.
  • Wählen Sie eine neue Heimeinheit unter dem Drop-down-Menü Einheit.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche „Speichern“. Sie erhalten einen Warnhinweis:


    Was passiert mit der alten Einheit?

    • Die zukünftig geplante Schicht des Mitarbeiters wird freigegeben und verbleibt im Dienstplan.
    • Die Schicht in den Dienstvorlagen, die dem Mitarbeiter zugewiesen waren, werden freigegeben.

  • Was passiert mit der neuen Einheit?

    • Der Vertrag des Mitarbeiters wird auf die neue Einheit übertragen.
    • Der feste Dienstplan des Mitarbeiters wird verschoben.

Wählen Sie „Ja“, um weiterzugehen oder „Nein“, um rückgängig zu machen.


Wie haben wir das gemacht?